Die Symptome eines Burnouts

Wie kann man einen Burnout erkennen?

Bei einem Burnout gibt es assoziierte Symptome, die vermehrt auftreten können. Häufig sind sie in den Bereichen Distanzierung, emotionale Erschöpfung und einer verringerten Arbeitsleistung zu finden. Viele Betroffene können sich nur noch schwer konzentrieren, sodass vermehrt Fehler auftauchen. Zusätzlich verlieren sie wertvolle Energie für ihr Privatleben. Die Ursachen hierfür können sehr unterschiedlich sein.

Typische Symptome eines Burnouts

Zu den möglichen Symptomen eines Burnouts gehören:

  • Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme
  • Insuffizienzgefühle
  • verringerte Phantasie und Initiative und Gleichgültigkeit
  • Neigung zum Weinen, Verzweiflung
  • vermehrte Vorwürfe gegen andere Menschen, Verlust der Empathie
  • Ruhelosigkeit, Schlafstörungen
  • Dehumanisierung, Distanz zu anderen Menschen
  • Betonung eines Fachjargons
  • Familien- und Partnerschaftsprobleme
  • gesteigertes Gefühl einer mangelnden Anerkennung
  • Druckgefühl in der Brust, Rückenschmerzen, Übelkeit oder Atembeschwerden

Burnout Symptome können sehr unterschiedlich ausfallen. In der Regel äußern sie sich psychisch, emotional oder in Form von psychosomatischen Beschwerden. Bei jedem Betroffenen zeigt sich ein ganz eigenes Muster der Beschwerden und Symptome. Sie können sich je nach Phase eines Burnouts stark verändern. Eines der Hauptsymptome ist bei den meisten Betroffenen eine tiefe Erschöpfung.

Warum leiden so viele Menschen unter Burnouts?

Die heutige Zeit gehört den multitaskfähigen Workaholics. Viele Menschen müssen mit ständig veränderten Anforderungen zurechtkommen und sind einem hohen Leistungsdruck ausgesetzt. Wen wundert es, wenn irgendwann der Körper oder die Seele einen Nothalt ziehen. Nicht nur im Berufsleben, sondern auch im privaten Bereich gibt es viele Verpflichtungen wie Haushalt, Kinder oder die Pflege eines Angehörigen, die viel Kraft in Anspruch nehmen. Ein ausgedehntes Wochenende reicht in diesem Fall nicht mehr aus. Die meisten Burnout Symptome sind ein eindeutiges Zeichen für einen Burnout und sollten daher auf keinen Fall ignoriert werden.

Burnout ist eine komplexe Erkrankung

Bei vielen Burnout Symptomen kommt es zu einer psychischen Krise, bei der es nicht unüblich ist, dass sich viele Beschwerden überlagern. Oftmals ist das der Grund, dass eine eindeutige Diagnose eines Burnouts nur schwer gestellt werden kann. Einer der häufigsten Auslöser für einen Burnout ist Stress. Er kann im beruflichen oder privaten Bereich an den Betroffenen herangetragen werden. Aber auch viele Umweltfaktoren sorgen dafür, dass ein permanenter Stress auftritt, der ein Burnout begünstigt. In vielen Fällen wird ein Burnout durch einen zu stark ausgeprägten Perfektionismus oder ein mangelndes Abgrenzen von falschen Erwartungen ein stetiger Stress ausgelöst wird. Besonders gefährlich kann es werden, wenn der Stress nicht mehr durch eine Regenerationsphase abgebaut werden kann. Betroffene leiden häufig darunter, dass das eigene Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit nach einer Erholungspause. Das Ausbrennen kann somit jedem Menschen treffen, der einem ständig schlechten Betriebsklima ausgesetzt ist und scheinbar unerfüllbare Aufgaben mit einem hohen Zeitdruck erfüllen muss. Durch den starken Erschöpfungszustand durch den Verlust einer Regenerationsfähigkeit wird die Bewältigung des Alltags erschwert. Um einen Burnout feststellen zu können, kommt ein Test zur Beurteilung der Symptome zum Einsatz. Erst bei einer klaren Diagnose, kann die richtige Therapie besprochen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.